Wir


"War es nicht sonderbar, dass so wenig so glücklich machen konnte!"

Wie glücklich wir waren, fiel uns erst auf, als wir es verloren hatten. 

 

Wir, das sind unsere Töchter Sarah und Hannah, unsere beiden Berner Sennenhündinnen Alva und Freda, unsere Norwegischen Waldkater Lasse und Bosse, unsere Katzenoma Jule und natürlich wir, Nicole und Olaf.

 

Vor 13 Jahren sind wir in das beschauliche Örtchen Steinhausen gezogen. Es liegt direkt neben dem mittelalterlichen Ort Liedberg, am Rande von Korschenbroich, im Dreistädteeck von Neuss, Düsseldorf und Mönchengladbach. Wir sind umgeben von Feldern, Wiesen und Wald und, zumindest für diesen Teil Deutschlands, kann man diese Gegend als ländlich bezeichnen.

 

Nachdem wir endlich ein Eigenheim mit eingezäuntem Garten hatten, wollten wir unseren Wunsch nach einem Hund in die Tat umsetzen. So zog, nach nur einem Jahr, unsere Bernerhündin Ida bei uns ein. Sie bereicherte unsere Familie und machte es uns, als unerfahrene Hundebesitzer, sehr leicht. Ihre ruhige und gelassene Art machte sie zu einem Ruhepol der Familie. Alle Kinder, ob klein oder groß, ob wild oder ruhig, Mädchen oder Jungen waren in ihrem "Körbchen" willkommen. Ihre Anwesenheit war so selbstverständlich, dass wir uns nie mit ihrem Alter oder Tod auseinandersetzten. Ida war immer da und irgendwie dachten wir, dass ginge ewig so weiter.

 

Doch plötzlich war sie nicht mehr da!!!

 

Sie starb nach neuen gemeinsamen Jahren allein in der Tierklinik. Man hatte uns nicht zu ihr gelassen und so musste sie, ohne ihr geliebtes Rudel, den letzten Weg antreten. Als der Anruf kam, brach eine Welt für uns zusammen. 

 

Plötzlich merkst du, wie glücklich dich eine feuchte Begrüssung macht oder eine Pippipfütze im Wohnzimmer oder ein Spaziergang im strömenden Regen oder die erste Morgenrunde, wenn alle noch schlafen oder eine Pfote, die sich auf dein Bein legt oder die treuen Augen, die mit schief gelegtem Kopf bis in deine Seele schauen...! Es sind die kleinen Dinge, die man im Alltag oft genervt zur Kenntnis nimmt oder gar nicht mehr bemerkt, die aber das Leben bunt und lebendig machen. Die Dinge, die einen glücklich machen!!!

 

Uns war sofort klar, dass niemand Ida ersetzen kann, aber trotzdem wieder eine Berner Sennenhündin unsere Familie komplettieren soll.

 

Und so zog nur wenige Wochen später unser Wirbelwind Alva ein. Sie war das genaue Gegenteil von Ida und brachte uns mehr als einmal an den Rande des Wahnsinns. Dennoch macht das Leben mit ihr irrsinnig viel Freude und wir geniessen jede Minute mit ihr. 

Wohlwissend, dass es jederzeit vorbei sein kann.

 

Zwei Jahre nach Alva zog dann noch unser Sonnenschein Freda ein. Sie ist der ausgleichende Pol zu Alva. Mit ihrer sonnigen und ruhigen Art hat sie alle um die Pfote gewickelt und hat in sehr kurzer Zeit ihren Platz in der Familie gefunden.

 

Wir haben das unendliche Glück, nach Ida, mit zwei weiteren tollen Berner Sennenhündinnen gesegnet worden zu sein. Dieses Glück wollen wir von Herzen gern weitergeben. Mit unserer Alva legen wir hoffentlich den Grundstein für eine wunderbare Zucht  mit vielen gesunden    "Bernern vom Behrenglück", die ihren zukünftigen Familien ein Leben voller Glück bereiten werden.