Abschied


 

Alva

 

 

Noch fehlen uns leider die Worte┬á­čśó.


 

Ida

 

 

Mit Ida ging der jahrelange Traum eines Hundes in Erf├╝llung. Ein Jahr nach dem Einzug in unser Eigenheim war es endlich soweit. Bei ihr haben wir tats├Ąchlich all das gemacht, was man auf keinen Fall machen sollte, wenn man sich einen Hund anschafft.

 

Im Internet wurden wir damals aufmerksam auf Ida. Wir haben uns spontan ins Auto gesetzt und sind losgefahren. Im Dunkeln sind wir auf einem Bauernhof gelandet und dort wurde uns in einem schlecht beleuchteten Flur Ida und ihre Schwester vorgestellt. Sie stammten aus einer Verpaarung von der hofeigenen Bernerhündin und einem befreundeten Bernerrüden.

 

Bei ihr und auch bei uns war es sofort Liebe. Sie folgte uns vom ersten Moment an und hatte keine Augen mehr f├╝r Mama und Schwester. Wir nahmen sie mit┬áund sie folgte uns klaglos. Vom ersten Moment an hat sie uns zu verstehen gegeben, dass sie ein Teil unserer Familie sein m├Âchte.

 

Neun Jahre lang hat sie unser Leben bereichert und sich traumhaft bei uns eingef├╝gt. Sie hat nie gejammert und war f├╝r alle ein Fels in der Brandung.

 

Sie hat uns genauso pl├Âtzlich verlassen, wie sie in unser Leben getreten ist. Auf ganz leisen Sohlen hat sie sich aus unserem Leben, aber nicht aus unseren Herzen geschlichen.

Ida fehlt auch nach Jahren immer noch sehr und auch wenn sie ein "Hund vom Bauernhof" war, so war sie einfach perfekt und ein Traumhund, den wir nie vergessen werden.